Der Oberschulzweig

Unterrichtszeiten

Am Oberschulzweig wird im Doppelstundenmodell unterrichtet. Damit werden in der Regel zwei Unterrichtsstunden zu einem Block zusammengefasst.

U-Std. Zeiten
Hinweise
Frühaufsicht 07:30-07:50 Uhr
Ankommzeit 07:30-07:55 Uhr
1. Block 1.
08:00-09:30 Uhr
2.
Pause 09:30-10:00 Uhr Hofpause/Schülerfirma
2. Block 3.
10:00-11:30 Uhr
4.
Pause 11:30-12:00 Uhr Hofpause/Schülerfirma
3. Block 5. 12:00-12:45 Uhr
Busabfahrt 12:45 Uhr
6. 12:45-13:30 Uhr
Busabfahrt 13:45 Uhr
Pause 13:30-14:00 Uhr
4. Block 7. 14:00-15:30 Uhr nur mittwochs
8. z.B. Zumba, Fußball
Busabfahrt 15:40 Uhr

Das Leitbild der Oberschule

Gemeinsam Arbeiten – Gemeinsam Lernen – Gemeinsam Leben

Allgemeine Grundsätze

  • Wir sind eine Gemeinschaft! Wir respektieren und tolerieren uns auf der Grundlage gegenseitigen Vertrauens.
  • Wir ermöglichen jedem Kind erfolgreich zu lernen.
  • Wir gestalten zusammen das Lernen und Erziehen.
  • Wir wollen eine saubere Schule.
  • Wir achten auf die Einhaltung der aufgestellten Regeln.

 

Gemeinsam Arbeiten

  • Wenn du pünktlich zu jeder Unterrichtsstunde deinen Platz einnimmst, die erledigten Hausaufgaben und das nötige Arbeitsmaterial bereitlegst, so trägst du damit entschieden zu einem guten Start der Stunde bei.
  • Für eine gute, ungestörte Arbeitsatmosphäre ist es wichtig, dass du bei der Stillarbeit nicht redest und im mündlichen Unterricht die Gesprächsregeln einhältst.
  • Das Essen und Trinken ist während des Unterrichts nicht erlaubt, denn es lenkt nicht nur dich, sondern auch deine Mitschüler ab.
  • Mützen, Kappen, Kapuzen oder andere Kopfbedeckungen (außer aus religiösen Gründen) werden im Schulgebäude nicht getragen, dies ist eine Frage der Höflichkeit.
  • Internetfähige mobile Endgeräte erleichtern notwendige Absprachen, sie dürfen jedoch während der gesamten Schulzeit (außer auf Anweisung der Lehrkraft zu Unterrichtszwecken), einschließlich der Pausen, nicht benutzt werden und müssen ausgeschaltet sein. Für verloren gegangene internetfähige mobile Endgeräte wird von der Schule keine Haftung übernommen.

„Erfolgreiche Lern- und Erziehungsprozesse entwickeln sich aus dem Aufbau von vertrauensvollen und verlässlichen Beziehungen zwischen Lehrenden und Lernenden.“

Gemeinsam Lernen

Um Verletzungen für dich und deine Mitschüler möglichst zu vermeiden, gelten bestimmte Regeln.

  • Rennen und Toben sind nach langem Sitzen ein guter Ausgleich, aber nicht im Gebäude, sondern nur draußen erlaubt. Ballspielen ist möglich, solange es auf den vorgesehenen Plätzen passiert.
  • Stelle dein Fahrrad auf dem dafür vorgesehenen Platz ab und fahre nicht damit auf dem Schulhof. Das gleiche gilt für Mopeds und andere Kleinkrafträder.
  • Schneeballwerfen ist verboten.
  • Messer aller Art, Feuerwerkskörper, Pistolen, Schlagringe und jegliche Waffen und Anscheinswaffen sind in der Schule strengstens verboten (siehe Waffenerlass).
  • Für den Aufenthalt in Fachräumen (Naturwissenschaften, Informatik, Hauswirtschaft und Technik) und deren Nutzung gibt es gesonderte Bestimmungen.

Auch du willst dein Eigentum unbeschädigt vorfinden!

  • Gehe sorgsam mit den Einrichtungsgegenständen und Materialien der Schule um. Benutze fremdes Eigentum nicht ungefragt.
  • Melde Beschädigungen an Gebäuden, Einrichtung und Lehrmitteln umgehend einer Lehrkraft.
  • Lass Wertgegenstände nicht in deiner Jacke. Wenn Wertgegenstände verloren gehen, übernimmt die Schule keine Haftung.
  • Gib Fundsachen unverzüglich im Sekretariat ab.
  • Das Schulgelände darf während der Schulzeit nicht verlassen werden.
  • Nach Unterrichtsschluss musst du das Schulgelände verlassen.

Falls dein Klassen- oder Fachlehrer ca. 5 Minuten nach Unterrichtsbeginn noch nicht erschienen ist, müssen die Klassensprecher dieses im Sekretariat melden.

„Das Zusammenleben an unserer Schule ist bestimmt durch Freundlichkeit, Rücksichtnahme, Hilfsbereitschaft und gegenseitige Achtung.“

Gemeinsam Leben

GESUNDHEIT FÖRDERN

  • Die Pausen verbringst du im Freien.
  • Jacken und Mäntel gehören an die Garderobe im Flur.
  • Auf dem gesamten Schulgelände bestehen gesetzliche Verbote: Besitz, Erwerb, Konsum von Tabakwaren, sowie von E-Zigaretten und E-Shishas, alkoholischen oder alkoholhaltigen Getränken sowie Betäubungsmitteln.

UMWELT SCHONEN

  • Ein aufgeräumter, besenreiner Unterrichtsraum und hochgestellte Stühle erleichtern den Reinigungskräften die Arbeit.
  • Achte darauf das Licht auszuschalten und Türen und Fenster zu schließen!
  • Wirf deinen Müll in die vorhandenen Papierkörbe!

Die Unterrichtsstruktur in den Jahrgängen 5 bis 10

Die Abschlüsse

 

Schülerfirma Felskrug

Unser Name

Unsere Schülerfirma seit 2017

Die Schülerfirma „Felskrug“ wurde im Schuljahr 2017/2018 gegründet. Sie ist ein Projekt zur beruflichen Orientierung und wird hauptsächlich von Schülern und Schülerinnen der Jahrgänge 9 und 10 im Rahmen des Profilunterrichtes Wirtschaft geführt. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Felskruges betreiben ein kleines Bistro für die Schülerinnen und Schüler der Grund- und Oberschule, welches in beiden großen Pausen geöffnet hat. Gelegentlich unterstützen sie beim Catering kleinerer Veranstaltungen und von Schulfesten. Alle Mitarbeitenden sind im Rahmen des Infektionsschutzgesetzes durch das Gesundheitsamt belehrt.

Schlüsselqualifikationen für das Berufsleben

Durch die Arbeit in der Schülerfirma werden Schlüsselqualifikationen für das spätere Berufsleben erworben, wie zum Beispiel:

  • Teamfähigkeit
  • Durchhaltevermögen und Ausdauer
  • Selbstständigkeit
  • Verlässlichkeit
  • Kritikfähigkeit
  • Planungskompetenz

Die Abteilungen

 

Die Erfahrungen

Die Erfahrungen mit Schülerfirmen zeigen, dass ein solches Projekt hervorragend geeignet ist, um theoretischen Unterricht mit eigenverantwortlicher Praxis zu unterstützen. Zusätzlich fördert die Arbeit des Miniunternehmens eine enge Kooperation von Schule und Wirtschaft vor Ort. Die Schüler und Schülerinnen erhalten Einblicke in firmenähnliche Strukturen und übernehmen Verantwortung.